Unternehmensentwicklung auf sportliche Art – Teil 2

Belastung. Lasten bewegen. Leistung.
Um eine Last zu bewegen, ist eine Leistung erforderlich. Sowohl Leistungssportler wie Arbeitnehmende bewegen – in diesem Sinn – täglich Lasten. Beide erbringen Leistungen.

Von Konzentration und Motivation
Ein Golfer benötigt volle Punktkonzentration, um den Ball einzulochen. Im Arbeitsumfeld ist es die Punktkonzentration, die benötigt wird, um bspw. einen Text rascher und besser zu schreiben. Ein Sportler mit einer hohen Leistungsmotivation kommt im Wettkampf weiter. Arbeitnehmende mit hoher Leistungsmotivation kommen in der beruflichen Karriere ebenfalls weiter als Kolleginnen und Kollegen, die wenig motiviert sind. Und so weiter.

Leistungssportler sind «bessere» Arbeitskräfte
Die Verwandtschaft der beiden Bereiche Leistungssport und Arbeitsleben ist offensichtlich. Sind aber Leistungssportler auch die «besseren» Arbeitskräfte? Verschiedene wissenschaftliche Studien (siehe eBook Seiten 26 – 29) sagen ja! Das führt zu folgender These: Wenn Leistungssportler mental trainieren und bessere Arbeitskräfte sind, dann kommen Arbeitnehmende mit denselben Techniken auch «weiter» im Berufsleben!

Acht Bereiche aus der Sportpsychologie für das Arbeitsleben
Die Arbeit untersucht acht der wichtigsten Bereiche und Techniken aus der Sportpsychologie, stellt Analogien fest und liefert Coaching-Techniken, welche eine Implementierung im Arbeitsleben ermöglichen.

Kostenloses eBook… in drei Teilen beschrieben
Der erste Teil der Artikel-Serie diente zur Einführung. Der dritte und letzte Artikel wird sich einem aus den Erkenntnissen abgeleiteten Unternehmensentwicklungsmodell widmen.

Als Change Manager und Business Coach implementiere ich dieses Modell und setze es für mich selbst oder andere in eine nachhaltige Leistungssteigerung um.

Das kostenlos zugängliche eBook, welches das Thema ausführlich behandelt, kann über den untenstehenden Link «Open Publication» gestartet werden. Interessenten, die eine PDF-Kopie wünschen, melden sich bitte mit Angabe des gewünschten Einsatzzwecks unter markus.mueller@soulworxx.ch.

Advertisements

Unternehmensentwicklung auf sportliche Art – Teil 1

Leistungssport und Wirtschaft haben vieles gemeinsam. Der Druck auf die Exponenten (sprich: AthletInnen, Teams und Mitarbeitende) ist hüben wie drüben immens. Die Frage, was denn nun der Leistungssport mit der Wirtschaft wirklich gemeinsam hat, interessiert mich schon seit Jahren. Das kommt daher, dass ich sowohl auf eine ganz ansehnliche leistungssportliche als auch wirtschaftliche Karriere zurückblicken darf. Mit- und nebeneinander wohlgemerkt.

Die Untersuchungen und Studien, wie viel die beiden Bereiche effektiv gemeinsam haben, sind an den Fingern beider Hände abzuzählen. Nun habe ich im vergangenen Dezember an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ein Masterstudium in systemisch-lösungsorientiertem Coaching abgeschlossen. Grund genug, die oben beschriebene Frage mittels einer Masterthese eingehender zu bearbeiten. Die Arbeit trug den Titel «Kompetenztransfer Leistungssport Wirtschaft – Sportpsychologie und mentales Training im Fokus der Personal- und Unternehmensentwicklung». Die Arbeit wurde – das freut mich natürlich – mit der Bestnote bewertet. Ich habe mich nun entschlossen, die These als eBook unter dem Titel «Unternehmensentwicklung auf sportliche Art» kostenlos zu publizieren.

Der vorliegende Blog-Artikel dient zur Einführung. Im zweiten Artikel gehe ich näher auf die Grundlagen der Arbeit und die einzelnen untersuchten Techniken/Strategien ein. Im dritten und letzten Artikel kommentiere ich das aus der Arbeit abgeleitete Unternehmensentwicklungsmodell.

Selbstverständlich vertrete ich selbst als Change Manager und Business Coach dieses Modell und setze es für mich selbst oder andere in eine nachhaltige Leistungssteigerung um.

Das eBook kann über den untenstehenden Link «Open Publication» gestartet werden. Interessenten, die eine PDF-Kopie wünschen, melden sich bitte mit Angabe des gewünschten Einsatzzwecks unter markus.mueller@soulworxx.ch.

%d Bloggern gefällt das: